Bewerbungsphase für "Projekt Nachhaltigkeit 2019" im Januar gestartet
Bis zum 28. Februar 2019 können sich Projekte online bewerben
Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) prämieren auch 2019 wieder Projekte, die sich den Fragen einer nachhaltigen Entwicklung widmen. Ein Schwerpunktthema in diesem Jahr ist "Stadt-Land/Ländlicher Raum".

Bis zum 28. Februar 2019 können sich Projekte und Initiativen beim „Projekt Nachhaltigkeit“ (zuvor „Werkstatt N“) bewerben. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und die vier RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) zeichnen dabei Projekte aus, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen und einen Beitrag für die Umsetzung der Globalen Entwicklungsziele leisten.

Die Bewerbung zielt auf vier Schwerpunktthemen, die zentrale gesellschaftliche Herausforderungen aufgreifen. Zu den jährlichen Themenschwerpunkten möchten die vier RENN nach der Auszeichnung in einen vertieften Austausch mit den Preisträger*innen gehen.

Die Schwerpunktthemen sind:

» Wirtschaft
» Stadt-Land/Ländlicher Raum
» Nachhaltiger Konsum
» Soziale Gerechtigkeit

Ziel ist es zudem, die Themen in den Regionen stärker bekannt zu machen,  zu verankern und über Vernetzung und weitere Angebote zu stärken. Weiterhin sind aber auch Bewerbungen möglich, die alle Themenfelder einer nachhaltigen Entwicklung betreffen. Bewerben kann sich jeder: Ob zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen der sozialen Innovation, Privatpersonen, Kommunen, öffentliche Einrichtungen (Schulen, Universitäten, Bibliotheken etc.), Unternehmen, Startups oder Kooperationen derselben. Voraussetzung ist allerdings, dass sich das Projekt bereits in der Umsetzung befindet.

Weitere Informationen finden Sie auf der » Webseite Projekt Nachhaltigkeit

 

Copyright des verwendeten Titelbildes liegt beim "Projekt Nachhaltigkeit".