CoProGrün: Projektbörse fördert regen Austausch und neue Partnerschaften
Zweite Meilensteinveranstaltung beim Projekt CoProGrün
Am 14.3.2018 fand im Bürgerhaus Bövinghausen in Dortmund die Projektbörse CoProGrün statt.

Nach der Ideenbörse im Mai 2017 hat nun die Projektbörse CoProGrün am 14.3.2018 im Bürgerhaus Bövinghausen in Dortmund stattgefunden. Nach der Akteursanalyse und –ansprache durch die Projektpartner lag diese Mal der Schwerpunkt der Veranstaltung bei den Akteuren selbst. 19 Projekte für einen co-produzierten Grünzug Östliches Emschertal wurden von ihren Initiatoren vorgestellt. Die Bandbreite reicht von Initiativen für eine gemeinschaftliche und insektenfreundliche Pflege von Grünflächen über die Schaffung neuer Gemeinschaftsgärten und Erzeuger-Verbraucher Gemeinschaften für Lebensmittel bis zu neuen Formen der Nahrungsmittelproduktion in der Stadt wie der Pilzzucht und dem Weinanbau. Alle vorgestellten Projekte konnten bereits konkrete Planungen und Ziele benennen, suchen für ihre Arbeit aber noch unterschiedlichste Formen der Unterstützung: geeignete Flächen, technisches Know-How, Hilfe bei Genehmigung und Abstimmung ihrer Vorhaben, Austausch mit Gleichgesinnten, Beratung bei der Findung der geeigneten Rechts- und Organisationsform und vieles mehr.

Dass die Projektumsetzung im Sinne einer besseren Grünzuges für alle nur gemeinsam erfolgreich sein kann, zeigte das Puzzle des Grünzugs F, welches die Akteure aus individuellen Einzelteilen zusammensetzten.

Erfolgreicher Projektmarktplatz:

Zur Findung von Kooperationen und gegenseitiger Unterstützung diente der anschließende Projektmarktplatz. Hier wurden Detailfragen verhandelt und Unterstützungsangebote ausgetauscht. Als Währung dienten dabei Grünzugstaler mit den eigenen Kontaktdaten, die jeder Teilnehmer als Kooperationsangebot bei den Projektvertretern hinterlassen konnte. Auf dieser Basis wird CoProGrün in den nächsten Monaten Projektgruppen bilden und bei der Erstellung von Machbarkeitsstudien unterstützen. Auch Projekte, die nicht an der Projektbörse teilnehmen konnten sind dazu aufgefordert sich bei den Partnern Regionalverband Ruhr, die Urbanisten e.V., FH Südwestfalen oder LWK NRW zu melden.

Ihren Abschluss fand die Projektbörse nach den Berichten vom Marktplatz bei einem Wirsingeintopf des Hofes Niermann aus Waltrop.

 

Projekte: CoProGrün