Unterstützungsstrukturen neu denken
Das Webinar ist Teil der vierteiligen Reihe "Engagement neu denken: Perspektiven der Engagementpolitik nach 2015 und nach 2020".

Die Engagementlandschaft in Berlin ist so vielfältig wie die Stadt selbst. Nachbarschaftsinitiativen, Vereine, Plattformen, NGOs, Netzwerke, etablierte und neue Strukturen – ihre Arbeit findet in allen gesellschaftspolitischen Bereichen statt und sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag für das Zusammenleben.

Nicht zuletzt mit der Corona-Pandemie ist einmal mehr sichtbar geworden, dass die Zivilgesellschaft in vielen unterschiedlichen Projekten und Initiativen Antworten auf aktuelle Herausforderungen findet. Gleichzeitig zeigt sie damit auch auf, wo es hakt, auch für das Engagement selbst.

Engagement braucht gute, zukunftsfähige und dauerhaft tragfähige Rahmenbedingungen. Dazu gehören adäquate (dezentrale) Beratungsstrukturen, Zugang zu bezahlbaren Räumen und (digitaler) Infrastruktur, Strukturen der Vernetzung, des Austausches und Angebote des Lernens und Weiterentwickelns.

Wie können bestehende Strukturen gestärkt und gleichzeitig weiterentwickelt werden? Was müssen wir neu denken? Darüber diskutiert in diesem Webinar:
- Andrea Brandt, FreiwilligenAgentur FriedrichshainKreuzberg/eine der drei Sprecherinnen der LAGFA Berlin
- Petra Becker, Back on Track e.V.

Das Webinar findet als Videokonferenz statt. Weitere Informationen erhalten Sie » hier.