Wie gelingen Dorfentwicklungsprozesse?
Im Rahmen des Fachtags wird beleuchtet, wie Daseinsvorsorge gesichert, Zusammenleben gestaltet, Kooperation gelebt und Engagement in Dörfern ermöglicht werden kann.

Quartiersentwicklung ist in aller Munde – aber was ist mit dem Dorf? Wie gelingen Dorfentwicklungsprozesse? Wer ist Initiator? Wer hat die Verantwortung? Wer hat das Sagen? Und wer will was?

Im Mittelpunkt der Fachtagung stehen dabei folgende Fragestellungen:

  • Wie lässt sich soziale Infrastruktur weiterentwickeln?
  • Wie kann ein vitales Dorf von der Gemeinde, den Vereinen und Trägern und den Bürger*innen gemeinsam erhalten bzw. wie revitalisiert werden?
  • Was macht gute Lebensqualität aus?
  • Wie kann Teilhabe sichergestellt werden
  • Vor welchen Herausforderungen stehen soziale Träger und Dienste –und welche Formen der Kooperation gibt es?

Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen und weiteren Expert*innen diskutieren.
Im Rahmen des Fachtags sollen gelungene Gestaltungsansätze ebenso wie offene Entwicklungsprozesse aufgezeigt werden.

 

Programm

09:30 Uhr Begrüßung
Mara Dehmer, Der Paritätische Gesamtverband

09:45 Uhr Dorfentwicklung „einfach gemacht“ – von Visionen und (Um)Wegen.
Drei Praxisbeispiele zur Inspiration
Michael Bruder, Bürgermeister Eichstetten am Kaiserstuhl
Tim Ellmer, Geschäftsführer Verbund Sozialer Dienste, Bad Essen

11:15 Uhr Kaffeepause

11:45 Uhr Daseinsvorsorge im Dorf gestalten:
Daten als Grundlage von Entwicklungsprozessen
Tobias Habermann, Leiter des Amts für Planung, Bildung und Schule, Landkreis Zwickau

12:30 Uhr Mittagspause

13:15 Uhr Mitreden und Mitmachen: Bürgerschaftliches Engagement als Impuls für die Dorfentwicklung
Ines Kinsky, Regionalmanagement LAG Saalfeld Rudolstadt

14:00 Uhr Kaffeepause

14:30 Uhr Dorfentwicklungsprozesse anstoßen und begleiten
Praxisworkshops
Heike Roth und Holger Wittig-Koppe, Der Paritätische Schleswig-Holstein
Armin Kuphal, Freiberuflicher Dorfentwickler

16:00 Uhr Zusammenfassung & Diskussion

16:45 Uhr Ende der Veranstaltung

Gesamtmoderation: Mara Dehmer, Der Paritätische Gesamtverband

Die Veranstaltung richtet sich an Engagierte der Freien Wohlfahrtspflege, Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung sowie engagierte Bürger*innen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet 50 Euro. Anmeldeschluss ist der 8. April 2019.
Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf unter kommunales@paritaet.org bzw. 030 24636345