KIF
KIF: 1. Diskussionsforum
Bei einem Treffen der Bürgermeister der beteiligten Gemeinden und weiteren Projektverantwortlichen des Verbundvorhabens „KIF“ wurde die Ausgestaltung des Innenentwicklungsfonds diskutiert.

Am 1. Diskussionsforum des Projekts „KIF“ nahmen die Bürgermeister der beteiligten Gemeinden und Samtgemeinden und die Projektverantwortlichen der Landkreise Nienburg und Gifhorn, des Regionalverbandes Großraum Braunschweig und der Universität Göttingen teil. Die Teilnehmer trafen sich im Kreistagssaal in Nienburg und diskutierten die Rahmenbedingungen für die Einrichtung eines Fonds für die Innenentwicklung.

Mit dem Kommunalen Innenentwicklungsfonds sollen die Städte und Gemeinden finanzielle Spielräume für eine gezielte Förderung von nachhaltigen Maßnahmen für die Stabilisierung ihrer Ortskerne und den Umbau zu demografieangepassten Siedlungsstrukturen generieren. Im Rahmen des Forums wurden daher Fragen diskutiert wie: Ist der jeweilige Ortskern einer Gemeinde in Funktion und Erscheinungsbild an die Bedarfe und Erwartungen der Bevölkerung noch zeitgemäß? Welche (neuen) Dienstleistungen bzw. Einrichtungen benötigt eine Kommune, um zukunftsfähig zu bleiben? Welche Gebäude sollten abgerissen werden, um Platz für Neues zu schaffen? Gibt es Projekte, die mit Nachbarkommunen verwirklicht werden können und ggf. mehreren Gemeinden gleichzeitig zugutekommen?

In den kommenden Monaten werden die Interessen und tatsächlichen Voraussetzungen der Kommunen im Landkreis Nienburg und Gifhorn analysiert. Anhand der Gemeinsamkeiten, der Motivation und Erwartungen werden Szenarien für mögliche Fondszuschnitte gebildet. Zurzeit wird auch geprüft, ob in Verbindung mit der Regionalplanung zusätzliche Anreize für die Teilnahme der Kommunen am Fonds geschaffen werden können. Das nächste Diskussionsforum der Bürgermeister ist für 2018 geplant.

Weitere Informationen zum Projekt „KIF“ finden sie unter » www.kif-innovativ.de

 

© Copyright des verwendeten Titelbildes: Landkreis Nienburg/Weser

 

Projekte: KIF