in: ZfV Zeitschrift für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, Nr. 143(5), Seite 276-296. Zusammenfassung: Die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme in der städte­baulichen Praxis über eine strategische Steuerung der Siedlungsflächenentwicklung ist in erster Linie Aufgabe der Kommunen. Diese sind seitens der Nachhaltigkeitsstrategie des Bundes angeraten, eine ressourcenschonende Flächenpolitik zu betreiben und vordergründig Flächen von innen heraus zu entwickeln. Durch den Impuls des Forschungsvorhabens »Kommunen innovativ: Ortsinnenentwicklung« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung soll es in der Region Wetterau/Oberhessen gelingen, die Ortsinnenentwicklung als Daueraufgabe regional zu verankern. Durch die Zusammenarbeit von Akteuren auf verschiedenen räumlichen Ebenen und der Verzahnung von Praxis und Forschung trägt das Vorhaben, das den Aktionsnamen »Dorf und Du« hat, zur Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und Beförderung der Innenentwicklung bei. Dabei kann ein konsequentes und auf Nachhaltigkeit ausgelegtes Flächenmanagement nur dann gelingen, wenn durch Kommunikation ein Bewusstsein sowohl bei politischen als auch bei bürgerschaftlichen Akteuren für den schonenden Umgang mit der Ressource Boden gebildet wird. Im Vorhaben werden daher verschiedene kommunikative Maßnahmen erprobt und umgesetzt, um Ortsinnenentwicklung zu befördern.