Kleinstadt Wohnen
Projektaufruf: "Innovative Ansätze zur nachhaltigen Kleinstadtentwicklung"
Themen: Große Kleinstädte und Wohnen
Im Rahmen der Pilotphase der Kleinstadtakademie soll eine vertiefende Forschung zur zukünftigen Stadtentwicklung von Kleinstädten ermöglicht und verstetigt werden.

Mit verschiedenen Forschungsvorhaben und Förderprogrammen haben sich das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in den vergangenen Jahren verstärkt der Stadtentwicklung kleinerer Städte und Gemeinden zugewendet.

Neue Ideen sollen abseits der üblichen Auftragsforschung Raum gewinnen können und fokussiert bearbeitet werden. Vor allem die Kommunen und deren Stadtgesellschaften sollen eine Chance erhalten im Rahmen eines experimentellen Charakters innovative Methoden und Lösungsansätze zu entwickeln und zu nutzen sowie diese zu diskutieren. Erwartet werden darüber hinaus Ergebnisse zu möglichen Übertragbarkeiten des gewählten Vorgehens, der praktischen Umsetzungen vor Ort sowie zur Verstetigung des Themas Kleinstadtentwicklung. Um dem Arbeitsthema gerecht zu werden, sollen auch eine stärkere Vernetzung zwischen Kommunen, deren Stadtgesellschaften, Wissenschaft, Praxis und Politik sowie ein hierarchiefreier interdisziplinärer Austausch gefördert werden.

Es sind zwei Zuwendungen in Höhe von bis zu 62.500 € (brutto), insgesamt bis zu einer Summe von 125.000 € (brutto) vorgesehen.

Detaillierte Informationen zum Aufruf mit den Schwerpunktthemen "Große Kleinstadt" und "Wohnen" erhalten Sie auf der Webseite des » BBSR oder direkt im » Projektaufruf und dem » Bewerbungsbogen.

Bewerbungen können bis zum 20. Oktober 2019 eingereicht werden.