Veranstaltung aus der Seminarreihe »Praxis Bürgerbeteiligung«
Das Seminar lädt Akteur*innen aus Verwaltung, Politik und Stadtgesellschaft ein, die Prozesse zur Stärkung der Partizipation von Bürger*innen in ihrer Kommune initiieren, gestalten und prägen wollen. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf der Entwicklung gemeinsamer Leitlinien oder Regeln für die Bürgerbeteiligung.

Im Mittelpunkt des Seminars steht deshalb die Frage, wie Prozesse zur Erarbeitung von gemeinsamen Leitlinien oder Regeln für die Bürgerbeteiligung in der Kommune angestoßen und ausgestaltet werden können: Wo liegen die Ansatzpunkte und Chancen zur Entwicklung solcher Regelungen? Welche Akteure sollen – wie – einbezogen werden? Welche Themen und Fragestellungen sollten bearbeitet werden? Wie kann der Prozess hin zur Entwicklung dieser Regelungen ausgestaltet werden? Welche Probleme können auftreten und welche Lösungswege gibt es?
Das Seminar richtet sich an Akteure aus Verwaltung, Politik und Stadtgesellschaft, die Prozesse Stärkung der Bürgerbeteiligung in ihrer Kommune anstoßen, konzipieren und gestalten möchten. Es bietet Raum dafür, die Fragestellungen und Themen der Teilnehmenden einzubeziehen und zu bearbeiten.

Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze » hier.