Wende? Nur sozial!
Wie können Klimaschutz und die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft sozial gerecht sein?

Die Energiewende, die Mobilitäts-, Rohstoff- und die Landwende sowie weitere wichtige gesellschaftliche Großprojekte des Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutzes erfordern nicht nur politische und technologische Änderungsprozesse, sondern einen gesamtgesellschaftlichen Wandel. Lösungen müssen nicht nur das Klima, die Ressourcen oder die biologische Vielfalt schützen – sie müssen auch gerecht sein, gemeinsam getragen werden und die Bedürfnisse verschiedener gesellschaftlicher Gruppen berücksichtigen. Um allen Menschen die Teilhabe an einer nachhaltigen Zukunft zu ermöglichen, ist Partizipation daher ebenso wichtig wie ein besonderer Blick auf Benachteiligungen etwa durch geringes Einkommen, Wohnort oder Geschlecht. 

Die wissenschaftliche Jahrestagung des Öko-Instituts beleuchtet den politischen Handlungsbedarf für die nachhaltige, faire und partizipative Gestaltung von Transformationen. Sie definiert wünschenswerte Entwicklungen von Transformationen aus Nachhaltigkeitssicht und zeigt Chancen und mögliche Hemmnisse für einen sozial gerechten Wandel auf.

Das Anmeldeformular und das aktuelle Tagungsprogramm finden Sie » hier.
Die Veranstaltung findet im Frühjahr 2022 statt.