Zhoch3
Innovative Strategien zur Sicherung der Daseinsvorsorge im Braunkohlerevier Garzweiler

Daseinsvorsorge und sozialer Zusammenhalt sind zentrale Themen in Orten, insbesondere in jenen, die sich aufgrund von Strukturwandelprozessen und raumstrukturellen Veränderungen in Umbruchsituationen befinden. Exemplarisch wird das Vorhaben Zhoch3 die Stadt Erkelenz (Kreis Heinsberg) sowie die Gemeinde Merzenich (Kreis Düren) im Rheinischen Braunkohlerevier mit dem Ziel begleiten, während umfassender sozio-ökonomischer Umbrüche den sozialen Zusammenhalt nachhaltig zu stärken.

Die Verbundpartner ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH, Stadt Erkelenz, Gemeinde Merzenich und Zweckverband Landfolge Garzweiler entwickeln hierzu gemeinsam einen lokalen und einen überörtlichen Fahrplan. Der lokale Fahrplan kombiniert analoge, digitale und moderierende Strategien (daher die Namensgebung: Zusammenhalt hoch drei) in den Untersuchungsräumen. Der überörtliche Fahrplan umfasst einen Ratgeber und Leitlinien dafür, wie andere Kommunen und Regionen den sozialen Zusammenhalt auch unter erschwerten Voraussetzungen stärken können.

Die Projektpartner entwickeln ihre zukunftsgerichteten Strategien gemeinsam mit der Bewohnerschaft, indem gemeinsame Bedürfnisse, Identitäten und Interessen ausgemacht werden. Zur Stärkung und Entwicklung des Zusammenhalts stehen Begegnungszentren als Identifikationsorte und Ausgangspunkte zur Gewährleistung der sozio-kulturellen Daseinsvorsorge, digitale Begegnungsorte und Angebote als Ergänzung sowie moderierende und mobilisierende Akteure als Ideen- und Impulsgeber*innen im Fokus.