Vernetzung und Austausch für die Projekte der Fördermaßnahme
Die Fachkonferenz zur BMBF-Fördermaßnahme »Kommunen innovativ« dient der Vernetzung der insgesamt 30 geförderten Verbundprojekte

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, die anderen Verbundprojekte, die beteiligten Forschungseinrichtungen und die Praxispartner kennenzulernen und sich intensiv auszutauschen. In den Arbeitsforen und auf dem Marktplatz der Projekte sollen thematische Gemeinsamkeiten und Schnittstellen identifiziert und diskutiert sowie Empfehlungen für die weitere gemeinsame Arbeit in der Fördermaßnahme abgeleitet werden. Zugleich bietet die Veranstaltung ein Forum zum Austausch mit dem Zuwendungsgeber.

Jetzt anmelden!
 

Programm des ersten Veranstaltungstages - Dienstag, 19. September 2017

 

Moderation: Katrin Fahrenkrug, Institut Raum & Energie
 

12:00    Anmeldung und Mittagsimbiss
 
13:00 Begrüßung und Einführung
MinDirig Wilfried Kraus, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
 
13:20

Kommunale Transformationsprozesse als Herausforderung für Wissenschaft und Praxis
Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Wuppertal Institut – Präsident und wissenschaftlicher Geschäftsführer
 

14:00

Schlaglichter auf die Verbundprojekte

Fokusthema 1: Infrastruktur und Daseinsvorsorge
» u.a. Fokusland, KOMET, lebenswert, NoLA, TempALand, JuMo, iMona, KOMOBIL_2035, DeWaK, KuDeQua, KoDa_eG
Stephanie Bock, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Fokusthema 2: Innenentwicklung mit neuen Instrumenten
» u.a. Bürgerfonds, KIF, Kleinstadt gestalten, Ortsinnentwicklung, MOSAIK, AktVis, LebensRäume, Flächenmanagement
Jan Abt, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Fokusthema 3: Partizipation und Innovation in Reallaboren
» u.a. KoSI-LAB, TransformBar, WatNu, CoProGrün, MIGOEK, IN², LAZIKN2030
Dr. Michael Melzer, Institut Raum & Energie

Fokusthema 4: Datenmanagement und Entscheidungstools
» u.a. IER-SEK, KomMonitor, WEBWiKo, NaKoFi
Lutke Blecken, Institut Raum & Energie
 

14:50

Angebote zu Vernetzung, Kommunikation und Transfer in der Fördermaßnahme »Kommunen innovativ«
Katrin Fahrenkrug, Institut Raum & Energie
 

15:00

Marktplatz der Projekte und Kaffeepause
Informationen, Austausch und Diskussionen auf dem Marktplatz
 

16:30

Diskussionspanel: kommunale Praxis trifft Wissenschaft – Wissenschaft trifft kommunale Praxis
Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer:

aus den Kommunen
» Björn Mühlena, Bürgermeister der Gemeinde Wangerland (Watt Nu)
» Ralf Keller, Zentrum für gute Taten. Freiwilligenagentur Wuppertal (KoSI-Lab)
» Angelika Sack, Landkreis Nienburg (KIF)

aus der Wissenschaft
» Jana Werg, e-fect (TransformBar)
» Dr. Axel Timpe, RWTH Aachen (CoProGrün)
» Ulla Schauber, Bauhaus-Universität Weimar (KOMET)

vom Projektträger
» Maike Hauschild, Projektträger Jülich

Diskussion unter Einbindung des Plenums
 

17:40

Improvisationstheater „Steife Brise“
 

 

Informeller Ausklang mit Getränken und Brezeln
 

19:00 Ende der Veranstaltung
 

 

Programm des zweiten Veranstaltungstages - Mittwoch, 20. September 2017

 

Moderation: Stephanie Bock, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
 

09:00    Begrüßung, Rückblick auf den ersten Tag und Einführung in die Arbeitsforen
 
09.15

Parallele Arbeitsforen zu den Fokusthemen

AG 1: Infrastruktur und Daseinsvorsorge
Moderation: Katrin Fahrenkrug, Institut Raum & Energie

AG 2: Innenentwicklung mit neuen Instrumenten
Moderation: Jan Abt, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

AG 3: Innovation und Partizipation in Reallaboren
Moderation: Dr. Michael Melzer, Institut Raum & Energie

AG 4: Datenmanagement und Entscheidungstools
Moderation: Lutke Blecken, Institut Raum & Energie
 

11:00

Marktplatz der Projekte und Kaffeepause
Informationen, Austausch und Diskussionen auf dem Marktplatz
 

12:15

Abschlusspanel: Blick nach vorn – Erwartungen und Empfehlungen an »Kommunen innovativ«

Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer:
» Thomas Eble, Regionalverband Ostwürttemberg (KOMOBIL_2035)
» Michael Cullmann, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rockenhausen (IN²), angefragt
» Susanne Menke, Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft mbH (oleg) (Flächenmanagement)
» Prof. Dr. Thorsten Wiechmann, Technische Universität Dortmund (MOSAIK)
» Prof. Dr. Leonie Wagner, Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen (MIGOEK)
» Prof. Dr. Hans Joachim Linke, Technische Universität Darmstadt (AktVis)

 

13:15

Wie geht es weiter?

Nächste Termine und Arbeitsschritte
Katrin Fahrenkrug, Institut Raum & Energie

Resümee
Dr. Birgit Metz, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
 

13:30

Mittagsimbiss

 

 
 

14:00

Treffen der Koordinatorinnen und Koordinatoren
 

14:00

Optionales Angebot: Exkursion IBA Wilhelmsburg (Dauer ca. 90 Min.)
 

 
Für die Verbundprojekte besteht die Möglichkeit, im Tagungshaus Räume für interne Projektbesprechungen zu nutzen (Tag 1: 09.00-12.30 Uhr bzw. Tag 2: 15:30-17:00 Uhr). Sofern dies gewünscht ist, bitten wir die Verbundkoordinatorinnen und -koordinatoren mit uns in Kontakt zu treten.
Ebenfalls besteht in diesen Zeiträumen die Möglichkeit zu Einzelberatungen mit dem Projektträger Jülich. Hier erfolgt die Organisation ebenfalls über das Begleitvorhaben KomKomIn.