zirkulierBAR
zirkulierBAR
Interkommunale Akzeptanz für nachhaltige Wertschöpfung aus sanitären Nebenstoffströmen

Das Projekt „zirkulierBAR“, das vom Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) e.V. aus Großbeeren koordiniert wird, erforscht ein Innovationsökosystem. Dieses umfasst die recycling-orientierte sowie regional angepasste und akzeptierte Verwertung von Inhalten aus Trockentoiletten als qualitätsgesicherte Recyclingdünger.

Einem systemischen Ansatz folgend, werden gemeinsam mit dem Landkreis Barnim und der Stadt Eberswalde Stoffkreisläufe schrittweise reorganisiert und optimiert. Alle relevanten Ressourcen, Stoffströme und Akteure werden in die Entwicklung und Bewertung der Innovation einbezogen. In einem „Reallabor“ im Landkreis Barnim werden Inhalte aus Trockentoiletten ressourcensparend zu Qualitätskompost und Mehrnährstoffflüssigdünger veredelt. Qualitätsparameter wie Hygiene, Schadstoffarmut sowie Gehalte an rezykliertem Stickstoff und Phosphor werden in Versuchsreihen ausgewertet, umwelttechnische und -ökonomische Modelle entwickelt sowie Wirkung und Akzeptanz der neuartigen Recyclingdünger in der landwirtschaftlichen Praxis untersucht.