Anregungen für die Erstellung von inspirierenden und wirksamen Abschlussprodukten.
Der zweite Workshop „Öffentlichkeitsarbeit: Produkte“ legt den Fokus auf die Erstellung von Abschlussprodukten. Der Workshop bietet Einblick in Gestaltungsrahmen und -optionen von Handreichungen und anderen Transferprodukten, kreativen Input für öffentlichkeitswirksame Produkte und Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit den anderen Verbundvorhaben.

In diesem zweiten Workshop zur Öffentlichkeitsarbeit möchten wir den Blick schärfen für eine adressatengerechte Kommunikation und Publikation der Ergebnisse aus Ihren Verbundvorhaben (u.a. über social Media, Handreichungen, Leitfäden, Print-Publikationen).

Auf längere Vorträge soll in diesem Workshop verzichtet werden. Vielmehr möchten wir in einem dialogorientierten Format für Grundsätze und Kriterien einer erfolgreichen Zielgruppenansprache und Ergebnisvermittlung sensibilisieren. Herr Oliver L. Oest, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Tinkerbelle in Berlin, wird als Input- und Ideengeber den Workshop kreativ unterstützen und zum Ausprobieren motivieren.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir Sie, sich intern abzustimmen wer aus Ihrem Verbundvorhaben teilnehmen soll.

Jetzt anmelden!

 

Programm des Workshops - Mittwoch, 29. August 2018

Moderation: Katrin Fahrenkrug (Institut Raum & Energie)

10:30     Eintreffen bei Kaffee und Tee

11:00     Begrüßung und Einführung in den Workshop
              Katrin Fahrenkrug, Begleitvorhaben KomKomIn, Institut Raum & Energie, Wedel

11:10     Vorstellungsrunde mit Überraschendem und Highlights aus den Verbundvorhaben

11:30    Ihr Projekt will gesehen werden – Impulse für Ihre kreative Öffentlichkeitsarbeit
             Oliver L. Oest, Geschäftsführer Tinkerbelle, Berlin

12:00    Zielgruppenansprache - Wen können wir wie erreichen?
             Formate, Tonalität, Bildsprache u.a.m.

12:45    Mittagspause

13:30    Von der Theorie zur Praxis
             Headlines und Informationen kurz und knackig

14:10     Innovative Formate – was kann das sein?
             Was sind heute „innovative“ Formate für welche Aufgabenstellungen?
             Und was wird in fünf Jahren „innovativ“ sein?

14:50     Kaffeepause

15:10    Was ich schon immer fragen wollte?
             Diskussion von Fallbeispielen aus den Verbundvorhaben

15:50    Schlussfolgerungen und Empfehlungen für die weitere Öffentlichkeitsarbeit und den Ergebnistransfer
             Oliver L. Oest (Tinkerbelle), Katrin Fahrenkrug (Instititut Raum & Energie) und Julia Diringer (Difu)

16:15    Ende des Workshops

 

Vorbereitung: Inputs aus IhrenVerbundvorhaben

Zur weiteren Vorbereitung des Workshops bitten wir Sie um Mitwirkung und um Zusendung ihrer Antworten auf die unten genannten Fragen bis zum 20. August 2018:
» Überraschende Erfahrungen: Was hat Sie bei der Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit in Ihrem Vorha-ben besonders überrascht? (positiv oder auch überraschend negativ)
» Anregungen und Inspiration: Zu welchem Aspekt wollten Sie schon immer mal Hinweise für eine erfolg-reiche Öffentlichkeitsarbeit haben? / Für welche Aufgabenstellung wün-schen Sie Ideen oder Inspirationen?

Auch bitten wir Sie,
» Beispiele Ihrer bisherigen Öffentlichkeitsarbeit nach Frankfurt mit zu bringen (z.B. Screenshoot Internetseite, Flyer, Publikationen, Pressemitteilung) und diese zu Beginn des Workshops an eine Wand der Produkte zu pinnen oder auszulegen und
» uns mitzuteilen, sofern dies noch nicht erfolgt ist, welche Produkte Sie adressiert an welche Zielgruppe für die Veröffentlichung der Ergebnisse in Ihrem Verbundvorhaben bereits vorbereiten resp. planen.