Die Chancen einer vielfältigen Gesellschaft vor Ort aktiv nutzen
Die Veranstaltungsreihe der Fördermaßnahme „Kommunen innovativ“ widmet sich in sechs thematisch fokussierten Veranstaltungen – orientiert an sechs Kernbotschaften der Fördermaßnahme – den zentralen Ergebnissen aus vier Jahren transdisziplinärer Projektarbeit.

Zuwanderung und eine gelingende Integration sind relevante gesellschaftspolitische Handlungsfelder und große Potenziale für die Zukunft schrumpfender Regionen. Die oftmals nur wenigen Unterstützungs- und Beratungsangebote für Zugewanderte und Migrant*innen in diesen Regionen bilden jedoch eine Hürde.

„Kommunen innovativ“ setzt Impulse, wie in einer vielfältigen Gesellschaft Zugänge zum Arbeitsmarkt und zu Ausbildungsmöglichkeiten in den Städten und Gemeinden geschaffen, gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe befördert und bedarfsgerechte Wohnungen bereitgestellt werden können.

Detailprogramm  Kalender

» Jetzt hier anmelden!

 

Programm Dienstag, 01.12.2020, 10:00 - 12:30 Uhr, online

9:50 Uhr - Technische Einführung (optional)

10:00 Uhr - Begrüßung und inhaltliche Einführung
» Julia Diringer und Dr. Stephanie Bock, Deutsches Institut für Urbanistik (KomKomIn)

10:20 Uhr - Vielfalt leben! Ergebnisse aus „Kommunen innovativ“

» IN²: Dauerhafte Integration von Zuwanderern in ländlichen Regionen
Mariana Jentsch, Institut für Technologie und Arbeit e.V.

» MIGOEK: Wirtschaftskraft von Migrant*innen fördern und nutzen
Prof. Dr. Leonie Wagner und Julia Yildiz, HAWK Hochschule Hildesheim / Holzminden / Göttingen

» MOSAIK: Zukunftsfähige heterogene Stadtquartiere
Prof. Dr. Thorsten Wiechmann und Dennis Hardt, Technische Universität Dortmund

10:45 Uhr - Der Blick von außen
» Dr. Klaus Ritgen, Deutscher Landkreistag

12:10 Uhr - Abschließende Diskussion

12:25 Uhr - Resümee und Ausblick

12:30 Uhr - Abschluss und Ende

Moderation
» Julia Diringer, Deutsches Institut für Urbanistik

Detailprogramm  Kalender

» Jetzt hier anmelden!