in: RaumPlanung, Nr. 1. Seite 56-60. Zusammenfassung: Die kommunale Praxis steht vor großen Herausforderungen, zu denen die Beantwortung demografischer und ökologischer Fragestellungen innerhalb einer pluralisierten Gesellschaft zählen. Dabei ist das interdisziplinär und vernetzte Arbeiten wichtig. Forschungsprojekte als Formate der Stadtentwicklung können einen Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis leisten. Die gewonnenen Erkenntnisse bieten die Chance eines innovativen Impulses für beide Seiten. Stadtentwicklungsthemen sind ein breites Forschungsfeld, in dem verschiedene Wissenschaftsdisziplinen, oft interdisziplinär, forschen. Aber welchen Mehrwert können diese Forschungsprojekte zur kommunalen Praxis beisteuern und dadurch möglicherweise einen Impuls geben?