Call for Papers: "Social Innovation and Participatory Governance?"

Call for Papers: Social Innovation and Participatory Governance
15.09.2020
Exploring Their Relationship in the Context of Urban Sustainability and Climate Adaptation
In welchem Verhältnis stehen soziale Innovationen und partizipative Governance im Hinblick auf nachhaltige (Stadt-)Entwicklung und Klimaanpassung? Dieser Frage widmet sich ein Sonderheft der Zeitschrift „Sustainability (MDPI)“; Einreichungen sind ab sofort möglich.

Lesetipp: "Planungspraxis regionaler Initiativen und interkommunaler Kooperation"

Interkommunale Planungspraxis
07.09.2020
Neue Materialien zur Planungskultur
Die Themenfelder sowie die Art und Weise interkommunaler Kooperationen sind vielfältig. Die Publikation bietet ein breites Spektrum unterschiedlicher Praxisbeispiele und dient allen Akteuren, die an einer kommunalen Zusammenarbeit interessiert sind, als Einstieg in die Thematik.

"KuDeQua": "Wegweiser Quartiersentwicklung" veröffentlicht

Wegweiser Quartiersentwicklung
04.09.2020
Erhalt und (Wieder-)Aufbau gesellschaftlich notwendiger Dienstleistungen im Quartier
Der „Wegweiser Quartiersentwicklung“ zeigt Wege und Instrumente auf, wie Quartiersgestaltung mit dem Fokus auf gesellschaftlich notwendige Dienste gelingen kann.

Förderrichtlinie: Zukunftsstadt goes Europe

Zukunftsstadt goes Europe
31.08.2020
„Kommunen innovativ“-Vorhaben sind gefragt!
Das BMBF unterstützt mit der neuen Förderrichtlinie Kommunen mit bis zu 200.000 € für zwei Jahre, um Forschungsergebnisse und innovative Ansätze der nachhaltigen Stadtentwicklung mit anderen Städten der EU zu teilen und im partnerschaftlichen Austausch die Umsetzung in die Praxis voranzutreiben. Bewerben Sie sich jetzt!

Diskussionspapier: Wer schon viel hat, dem wird noch mehr gegeben?

Diskussionspapier
24.08.2020
Warum der Eigenanteil bei Förderprogrammen strukturschwache Kommunen benachteiligt
Fördermittel gibt es nicht umsonst! Sie kosten die Kommunen nicht nur einen Eigenanteil, sondern vor allem den dringend notwendigen Gestaltungsspielraum. Das Diskussionspapier des Berlin-Instituts und der Wüstenrot Stiftung fordert daher alternative Ansätze der Beteiligung und der Ermittlung des Bedarfs von Kommunen bei Fördermitteln.

Projektaufruf: "Post-Corona-Stadt"

Post-Corona-Stadt
17.08.2020
Ideen und Konzepte für eine resiliente Stadtentwicklung
Stadtentwicklung lebt von neuen Ideen! Deshalb suchen die Partner der Nationalen Stadtentwicklungspolitik nach Projekten, die mit innovativen Lösungsansätzen die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen unserer Städte und Gemeinden meistern.

Handbuch der Engagierten Stadt erschienen

Engagierte Stadt
10.08.2020
Schritt für Schritt zu mehr Engagement und Beteiligung vor Ort
Fragen unserer Zeit können nur gemeinsam gelöst werden – von Staat, Wirtschaft und zivilgesellschaftlichen Kräften, und zwar zusammen mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Das Handbuch der Engagierten Stadt zeigt, wie dies gelingen kann.

Memorandum des Online-Workshops "Post-Corona"

05.08.2020
Schlussfolgerungen für eine suffiziente und resiliente Entwicklung von Städten und Regionen.
Die Ergebnisse eines gemeinsamen Workshops mehrerer BMBF-Begleitvorhaben zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Städte und Regionen wurden in einem Memorandum veröffentlicht.

Wettbewerb #mobilwandel2035

03.08.2020
Zukunftswettbewerb nachhaltige Mobiliät
Gesucht werden Ideen mit Innovationscharakter für eine nachhaltige Mobilität im Jahr 2035. Projektskizzen bis zum 15. November 2020 einreichen!

"KOMOBIL2035": Bürgerfahrdienste als soziales Mobilitätsangebot

Bürgerfahrdienste als soziales Mobilitätsangebot
27.07.2020
Praxiserfahrungen aus Ostwürttemberg
In einer Befragung wurden in der Region Ostwürttemberg vorhandene Bürgerfahrdienste analysiert und Mobilitätsbedarfe identifiziert. Die gewonnenen Erkenntnisse wurden in einem Fachartikel veröffentlicht.

Ideenwettbwerb "Machen!2020" - Engagement in den neuen Bundesländern stärken

21.07.2020
Ideenwettbewerb für Projekte, die zusammenbringen
Der Wettbewerb zielt darauf, das bürgerschaftliche Engagement in ostdeutschen Regionen zu stärken und sichtbar zu machen. Interessierte können ihre Wettbewerbsideen bis zum 31. Juli 2020 einreichen!

Projektwettbewerb Land.Voraus!

07.07.2020
Innovative Projekte für den ländlichen Raum
Der Projektwettbewerb Land.Voraus! prämiert herausragende Projekte der ländlichen Entwicklung. Projekte können bis zum 31. Juli 2020 eingereicht werden.

"Im Gespräch ...": Ehrenamtliches Engagement und Mobilität im Verbundvorhaben "KOMOBIL2035"

29.06.2020
Welche Voraussetzungen müssen für zukunftsfähige und nachhaltige Mobilitätslösungen auf Ehrenamtsbasis gegeben sein?
Ziel des Projekts "KOMOBIL2035" war es, langfristige Kooperationen im regionalen Verkehr aufzubauen. Projektkoordinator Andrzej Sielicki berichtet im Interview über Erkenntnisse aus dem Projektverlauf und die daraus gewonnenen Handlungsempfehlungen.

Studie: Ländlich, digital, attraktiv

22.06.2020
Digitale Lösungsansätze für ländliche Räume
Die Studie identifiziert zentrale Herausforderungen für ländliche Räume sowie mögliche digitale Lösungsansätze und gibt einen Überblick über deren Erfolgsaussichten.

Online-Workshop: "Post-Corona – Trends für Städte und Regionen in unsicherer Zukunft"

22.06.2020
Am 18. Juni 2020 diskutierten rund 200 Teilnehmer*innen die Herausforderungen und Chancen der Corona-Krise für die Entwicklung der Städte und Regionen

UBA-Ausschreibung: Stadt und Land

12.06.2020
Gleichwertige Lebensverhältnisse unter Ausgestaltung nachhaltiger Raumbeziehungen
In dem ausgeschriebenen Forschungsprojekt sollen Empfehlungen für Bund, Regionen und Kommunen entwickelt werden, wie Raumbeziehungen zwischen Stadt, Stadtumland und ländlichem Raum nachhaltiger und umweltschonender, ausgestaltet werden können.

Innovative Kleinstadtprojekte gesucht!

08.06.2020
Projektaufruf: "Kleinstadtentwicklung – vielfältig, innovativ und zukunftsfähig"
Innovation lohnt sich: Mit bis zu 400.000 Euro werden Kleinstadtverbünde gefördert, die mit innovativen Vorhaben an der Pilotphase der Kleinstadtakademie teilnehmen. Bewerbungsschluss ist der 15. September 2020.

ARL-Handwörterbuch: Jetzt online!

02.06.2020
Neben der Print- und E-Book-Version wird derzeit eine Webseite vorbereitet, um das Handwörterbuch künftig allen Interessierten als Open Access zugänglich zu machen.
Alle Einzelbeiträge des Handwörterbuchs der Stadt- und Raumentwicklung zum kostenfreien Download

Region.innovativ fördert regionale Kreislaufwirtschaft

29.05.2020
Forschungsvorhaben zur interkommunalen Kooperation gesucht
Mit Region.innovativ werden Vorhaben gefördert, die die regionale Kreislaufwirtschaft stärken, zum Beispiel durch eine verbesserte interkommunale Zusammenarbeit, ein besseres Wissensmanagement zwischen den Kommunen, den Abbau institutioneller Hürden oder durch neu entwickelte Instrumente in den Kommunen.

"CoProGrün": Erfahrungsberichte und Instrumente

26.05.2020
Unterstützung für die Umsetzung von Co-Produktions-Projekten
Die Erkenntnisse und übertragbaren Ansätze aus den CoProGrün Projektstudien können zusammen mit den 13 erfolgreichsten Instrumenten heruntergeladen werden.

Ausschreibung Wettbewerb "Gesellschaft der Ideen"

18.05.2020
BMBF fördert Ideen für Soziale Innovationen – Machen Sie mit!
Mit „Gesellschaft der Ideen“ sucht das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die besten Ideen für Soziale Innovationen, die den Austausch zwischen Virtuell und Real, Stadt und Land oder Jung und Alt anregen. Der Ideenwettbewerb ist gestartet. Sie können Ihre Ideen bis zum 30. Juni 2020 einreichen.

URP2020: Call for Abstracts offen

12.05.2020
Einreichungsschluss ist der 31. Mai 2020
Nach einem erfolgreichen Call for Sessions mit großer internationaler Beteiligung ist nun der Call for Abstracts geöffnet. Insgesamt bilden 28 Sessions in 5 Tracks das Grundprogramm der Konferenz "Sustainable & Resilient Urban-Rural Partnerships - URP2020"

Publikation: Transdisziplinäres Innovationsmanagement – Nachhaltigkeitsprojekte wirksam umsetzen

04.05.2020
Handbuch für eine verbesserte Umsetzung der Ergebnisse transdisziplinärer Forschungsprojekte
Die Publikation geht darauf ein, wie man nachhaltigen Innovationsideen den Weg in die Praxis bahnt, welche Instrumente dabei helfen und wie erarbeitete Lösung erfolgreich implementiert werden.

Neue BULE-Fördermaßnahme "Heimat 2.0"

29.04.2020
Digitalisierung als Chance für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die neue BULE-Fördermaßnahme "Heimat 2.0" adressiert die Bedarfe strukturschwacher ländlicher Räume und ergänzt damit bestehende Förderprogramme der ländlichen Regionalentwicklung. Projektskizzen werden bis zum 15. Juli 2020 entgegengenommen.

Das Netzwerkprogramm "Engagierte Stadt" geht in die dritte Phase

© Engagierte Stadt
24.04.2020
Interessensbekundungen werden bis zum 15. Mai angenommen – Werden auch Sie Teil des Netzwerks!
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) setzt seine Unterstützung für das seit 2015 bestehende Netzwerk fort: Bis 2023 wird es sukzessiv auf bis zu 100 Städte, Gemeinden und Stadtteile erweitert.

Ökodörfer als Katalysatoren nachhaltiger Entwicklung

20.04.2020
Studie zum Projekt „Leben in zukunftsfähigen Dörfern“ erschienen
Die Projektstudie untersucht die Chancen und Probleme einer nachhaltigen Dorfentwicklung und ihrer Akteur*innen des Wandels. Ausgangspunkt der Studie ist das gleichnamige überregionale Pilotprojekt, welches das deutsche Ökodorfnetzwerk zwischen 2017 und 2019 durchgeführt hat. Die Abschlusskonferenz zum Projekt findet am 21.11.2020 in Berlin statt.

Wettbewerbsaufruf: Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2020

Grüner Fußabdruck © pixabay, CoLiN00B
07.04.2020
Der DNP prämiert in allen Wettbewerben wegweisende Schritte in Richtung einer nachhaltigen Zukunft.
Städte und Gemeinden können sich bis zum 10. Mai 2020 mit Ansätzen und Projekten einer nachhaltigen Stadtentwicklung für den Nachhaltigkeitspreis bewerben.

Ideenwettbewerb "Urbane Bioökonomie"

31.03.2020
Jetzt mitmachen und den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung gewinnen!
Das BMBF sucht innovative Ideen für den Umgang mit biologischen Roh- und Reststoffen in der Stadt. Diese sollen in einem gemeinsamen "Makeathon" weiterentwickelt und hieraus der Sieger für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung ausgewählt werden.

BBSR-Arbeitshilfe "Strategien der Innenentwicklung"

23.03.2020
Arbeitshilfe für kleinere Städte und Gemeinden für die Umsetzung von lebendigen und nutzungsgemischten Wohn- und Versorgungsstandorten
Die Arbeitshilfe des BBSR gibt Anregungen, die Kommunen dazu ermuntern sollen, sich selbst auf den Weg zu machen, um einen spezifischen, für die jeweilige Kommune passenden Ansatz aus Strategie und Werkzeug zu finden.

Förderrichtlinie "Digital GreenTech – Umwelttechnik trifft Digitalisierung"

17.03.2020
Die neue Förderrichtlinie im Rahmen des BMBF-Aktionsplans "Natürlich.Digital.Nachhaltig" wurde am 09. März veröffentlicht
Wie kann Künstliche Intelligenz dabei helfen Recyclingverfahren zu verbessern? Mit welchen digitalen Tools können Wasserversorgungs- und -entsorgungsnetze effizienter überwacht und gesteuert werden? Diese und weitere Fragen sollen mithilfe der neuen Förderrichtlinie beantwortet werden.

"Kommunen innovativ" geht in die dritte Runde

11.03.2020
Am 10. März 2020 wurde die neue Richtlinie zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Rahmen der Fördermaßnahme „Kommunen innovativ“ veröffentlicht.
Mit einer dritten Förderrunde erhalten Kommunen und ihre Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft Frei- und Experimentierräume, um die Daseinsvorsorge in Kommunen und Regionen zu stärken.

"IER-SEK": Wohnungswirtschaft als Partner einer integrierten Stadtentwicklung

09.03.2020
Sammelband "Kooperation und Innovation für eine nachhaltige Stadtentwicklung" erschienen
Im Sammelband werden die Ergebnisse des dreijährigen Forschungsprojekts zusammenfassend dargestellt.

"Flächenmanagement": Transparenz auf gewerblichem Immobilienmarkt

Thilo Dallmann, oleg, Dieter Behrendt vom Forschungspartner Ecolog-Institut für sozial-ökologische Forschung gGmbH, oleg-Projektleiter Matthias Riepe und Moderator Dr. Daniel Kipp  (v.l.n.r.)
05.03.2020
Workshop zur besseren Vernetzung von Akteuren bei der Vermittlung von leerstehenden Gewerbeflächen
Bei einem Workshop tauschten sich lokale Akteure aus dem Osnabrücker Land über die Potenziale und mögliche Formen einer engeren regionalen Zusammenarbeit bei der Vermittlung von Gewerbeimmobilien aus.

"Im Gespräch ...": Projektergebnisse verankern und reflektieren im Verbundvorhaben "MIGOEK"

24.02.2020
Wie können Angebotsstrukturen für migrantische Gründungsinteressierte in ländlichen Regionen verbessert werden?
Das Projekt "MIGOEK" schließt im ersten Halbjahr 2020 seine Arbeiten ab. Jörg Lahner und Leonie Wagner reflektieren im Interview, wie neue Modelle und Instrumente Vorort verankert werden und welche Impulse die Wissenschaft setzen konnte.

"MIGOEK": Projektabschluss – Migrantische Ökonomien in ländlichen Kommunen

MIGOEK: Abschlussveranstaltung © MIGOEK
19.02.2020
Verbesserung von Zugängen zu Beratungsangeboten, Verwaltung, Unternehmensnetzwerken und Verbänden für Gründungsinteressierte und Unternehmer*innen mit Migrationshintergrund.
Die Projektpartner*innen präsentieren neue Instrumente, um über das Thema migrantische Gründer*innen und Unternehmer*innen zu informieren, beteiligte Einrichtungen zu vernetzen und involvierte Personen weiterzubilden.

LandVersorgt: Innovative Projekte der Nahversorgung gesucht

18.02.2020
Reichen Sie Ihre Projektskizze bis zum 31. März 2020 ein!
Unter dem Titel "LandVersorgt – Neue Wege zur Nahversorgung in ländlichen Räumen" fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) modellhafte und innovative Projekte, die die Nahversorgung in den ländlichen Räumen verbessern und damit einen wichtigen Beitrag zur Sicherung von Teilhabe und Daseinsvorsorge leisten.

"AktVis": Zehn Tipps zur Innenentwicklung

18.02.2020
Handlungsempfehlungen und Schlussbericht veröffentlicht
In der Innenentwicklung treffen viele unterschiedliche Interessen und Konflikte aufeinander, die nur kooperativ und gemeinsam bewältigt werden können. Wie das geht, stellt "AktVis" in seinen Handlungsempfehlungen vor.

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt ins Leben gerufen

10.02.2020
Unterstützung für ländliche und strukturschwache Regionen
Ehrenamtliches Engagement ist von entscheidender Bedeutung für die gesellschaftliche Entwicklung. Ziel der Engagementstiftung ist es, dieses Engagement insbesondere in strukturschwachen und ländlichen Regionen zu stärken.

"MIGOEK": Workshop "Vielfalt in der Gründungsberatung"

03.02.2020
Ein Kurzfilm informiert Interessierte über die Inhalte und den Ablauf des neuen Workshop-Formats.
Im Workshop lernen Gründungsberater*innen auf die unterschiedlichen Bedarfe der Rat suchenden Gründer*innen einzugehen.

"Kommunen innovativ" auf dem 13. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung

28.01.2020
Fachforum "Gemeinschaftlich finanzieren – Kooperations- und Finanzierungsmodelle für zukunftsfähige Kommunen"
Im Fachforum präsentierten drei Verbundvorhaben neue Ansätze zu Kooperation und Finanzierung von Einrichtungen der Daseinsvorsorge.

"KOMOBIL2035": Abschlussveranstaltung im Januar 2020

27.01.2020
Koordinierung von Haupt- und Ehrenamt in ländlichen Räumen / Koproduktion von Mobilitätsdienstleistungen
Die Projektpartner*innen aus dem Verbundvorhaben "KOMOBIL2035" stellten auf der Abschlussveranstaltung die Projektergebnisse vor und warfen einen Blick in die Zukunft.

Forschungsprojekte zum Thema "Ehrenamtliches Engagement in ländlichen Räumen“ gesucht

20.01.2020
Bewerben Sie sich mit Ihrer Projektskizze bis zum 31. März 2020!
Gefördert werden Vorhaben zur Entwicklung der ländlichen „Ehrenamts- und Engagementlandschaft“, insbesondere der Rahmenbedingungen, Strukturen und Organisationsformen, Veränderungen und Wirkungen von ehrenamtlichem und bürgerschaftlichem Engagement in ländlichen Regionen.

"Kommunen innovativ" - Themenschwerpunkt in der aktuellen PLANERIN

13.01.2020
Acht "Kommunen innovativ"-Verbundvorhaben im aktuellen Heft der PLANERIN (06/2019)
Im Themenschwerpunkt "Innen entwickeln" berichten acht Vorhaben über strategische, kommunikative und kooperative Ansätze für die Gestaltung von lebendigen und lebenswerten Stadt- und Ortskernen.